Die Finanzkrise 2008 einfach erklärt

 

Die Finanzkrise anhand von Bier, Kneipen und Alkoholikern erklärt.

Auch wenn man an Universitäten was anderes gelehrt bekommt, so ist es nicht intelligent einfache Sachverhalte möglichst kompliziert darzustellen, sondern komplizierte Dinge so verständlich zu erklären, dass sie jeder versteht. Und genau ist hier der Fall. Chin Meyer erklärt die fast schon wieder vergessene Finanzkrise im speziellen mit Hilfe von Kneipen, Bier, Alkoholikern und Fuselanleihen.

Fachlich gesehen ist das übrigens absolut korrekt, nur die Dimension war im echten Leben größer.

 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.